Am 9. März 1979 gab die Regierung die Einführung der neuen Banknoten bekannt und ersetzt die vorhergehenden mit einem Abschlag von 30% für Beträge von bis zu 5'000 Cedis und 50% für Beträge über 5'000 Cedis (Münzen und Bankkonten waren von der Umstellung nicht betroffen).

Die neue Banknoten-Familie enthalten zum ersten Mal 20- und 50-Cedi-Nominale und alle Bezeichnungen haben zwei Buchstaben anstelle von gebrochenen Präfixen.